News:

PRODUCERS & OTHER FORUMS SITES: Please note - you MUST HAVE A RECIPROCAL LINK back to this site is you wish to ADVERTISE your site on this forum. If you do not have a link back to us, we will remove your posts with immiediate effect - 25th April 2010

Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)

  • 4 Replies
  • 995 Views
*

Offline roleplaygirl84

  • God Member
  • *****
  • 156
Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)
« on: November 03, 2020, 04:47:38 PM »
Um eines vorweg zu sagen: 95% von uns Frauen da draußen haben Problemzonen. Und wer sollte das besser wissen als eine Dessous- und Lederschneiderin wie ich? Wer so im Laufe einer Woche bei mir vorbeikommt ist nicht das was unsere Gesellschaft in der Regel in den Medien vorgesetzt bekommt.
Die Frauen haben durchaus dicke Hintern und Bäuche, aber sind sie deshalb weniger begehrenswert für ihre Partner? Nein! Einige Männer begleiten ihre Freundinnen und Ehefrauen in meinen Shop und ich habe immer wieder das Gefühl, dass es einigen peinlich ist, mit ihrer übergewichtigen Partnerin gesehen zu werden. Im Kollegenkreis würde dann über „fette“ Mädels hergezogen, obwohl viele mit ihnen in Bett steigen würden und die Kurven gar nicht schlimm sind, sondern viele Kerle sogar erregen.
Aber immer mehr Männer haben den Mut zu den Kurven ihrer Partner zu stehen und obwohl sie alles andere als „Idealmaße“ haben, legen sie viel Wert auf Erotik und geile Dessous. Und es macht wirklich viel Spaß diesen Frauen etwas auf ihren kurvigen Body zu schneidern.
Und meine nächste Story taucht in einen Kreis von Mädels ein, die zu ihren Pfunden stehen…und zum Fighten!

Leni stand vor dem Spiegel ihres Badezimmers als ihr Freund Lucas sich von hinten näherte. Es war schummerig und nur Kerzen leuchteten, als er sich mit seinem harten Schwanz an ihren prallen Arschbacken presste. Leni hatte ihm eine Nachricht geschickt und ihn gebeten vorbeizukommen, denn sie würde jetzt „sein Fickrohr brauchen“. Er war mehr als überrascht von ihrer Wortwahl, machte aber etwas eher Feierabend und warf schon an der Wohnungstür seine Sachen auf einen Haufen und eilte ins Bad.
Lucas liebte ihren kurvigen und drallen Körper, jedes ihrer 130kg. Er legte seine Arme um sie und nahm ihre prallen festen Brüste in die Hände. Trotzdem Leni ihn gewähren ließ, zuckte sie schmerzhaft zusammen. Ihre 100D fühlten sich heiß und geschwollen an. Sie glühten regelrecht!
Als er sie drehte und das Kerzenlicht besser darauf fiel, sah er erst, dass sie knallrot waren. Übersät von blutigen Striemen, gelben und blauen Flecken. Ihre Nippel und Vorhöfe sonderten ein blutiges Sekret ab, welches durch unzählige kleine Cuts der Haut austrat.
„Leni was zur Hölle?“ Sein Schwanz pochte und wurde noch härter. Sie nahm sein pochendes Glied in die rechte Hand und küsste ihn verlangend. Ihre feuchte Zunge teilte seine Lippen und schob sich Seiner entgegen bevor sie den Kampf begann.
„Ich habe mit Mila und ihrem Freund Mike gekämpft“, sagte sie nachdem sie den Kuss löste.
Der Satz war wie eine Explosion nach der erst einmal Ruhe herrschte. Lucas schaute sie ungläubig an. Er hatte einen Fetisch für kämpfende Frauen, besonders für Pro Wrestling und die „Fighting Dolls“ Produktionen und Leni wusste sehr wohl darum.  Seine Emotionen schwappten hoch und er war zerrissen zwischen Erregung und Enttäuschung, denn er hatte keine Chance dem Ganzen beizuwohnen gehabt.
„Und du hast mir nichts gesagt? War es so spontan? Ein Streit? Ich bringe die um!“
„Nein Mäuserich! Warte! Lass mich erklären!“
Leni nahm ihn  bei der Hand und mit in die Dusche. Sie stellte das heiße Wasser an und begann zu erzählen während wohlige Wärme ihren geschundenen Körper durchfuhr und Schweiß und Blut abspülte.
Als Lucas an ihr herunterblickte und seine Küsse zunächst den Hals hinunter, über die geschwollenen Titten und dann zum geröteten dicken Bauch fielen, bemerkte er immer mehr Kampfspuren. Ihre Pussy war geschwollen und es schien als wären etliche Schamhaare ausgerissen worden.
Trotzdem fuhr er mit der Fingern durch ihre Spalte und erzeugte ein geiles Aufstöhnen.
„Erzählt endlich Maus!“
„Also eigentlich wollten Mila und ich unsere Freunde, also auch dich, mit einem kleinen Busenkampf-Video überraschen. Wir hatten es seit Wochen geplant. Einfach etwas Action mit unseren iPhones aufnehmen und vielleicht in Slow Motion abspielen.“
„Hmmm…klingt geil. Welche Körbchengröße hat Mila? Ist doch die kurvige Brünette oder?“
„Mila hat 95D. Du weißt doch: Meine Kollegin aus dem zweiten Stock. Die neulich mit beim Brunch war!“
Lucas erinnerte sich schließlich denn Leni machte sich einen Spaß daraus ihn mit Beschreibungen aus der Umkleide aufzugeilen. Sie hatte Milas Brüste erotisch umschrieben und ihn dabei abgewichst. Eine ganz normale Fantasie, denn die beiden bereiteten sich so langsam auf ihren ersten Besuch im Swingerclub vor.
„Also Mila und ich hatten uns bis auf die Strings ausgezogen und wie du weißt, hat sie auch einen ziemlich dicken Bauch. Wir sind dann aufeinander zugelaufen und haben unsere Oberweiten ineinander gerammt, aber es lief nicht ganz nach Plan. Unsere dicken Bäuche waren im Weg.“
Lucas lachte. „Die Bäuche stehen weiter raus als eure Titten? Hah hah!“ Er meinte es nicht böse, aber schon oft hatte er sich gefragt wie es wäre wenn Leni eine noch größere Oberweite hätte. Eine die zu ihren großen Arsch und dem Bauch passte. 100F? Oder 100G? Sie hatte dann immer geantwortet er solle sich ihre Titten an einer schlanken Frau vorstellen. Sie hatte recht damit, denn 100D entsprachen dem Brustvolumen von 85G!
Leni ergriff wieder das Wort während sie sie gegenseitig einseiften: „Wir haben nach ein paar Versuchen aufgegeben und dann kam auch schon Milas Freund nach Hause. Er hat uns voll erwischt! Zuerst war es uns peinlich aber Mila erzählte er wäre ein Fan von Fights und so hat er einfach mitgemacht! Er hat uns vorgeschlagen einen kleinen Boxkampf auszutragen und dann habe ich mich erinnert, dass du mal einen Body-Punching Kampf auf so einer Schmuddelseite abgespielt hast. Mike holte ein paar fingerlose Fahrradhandschuhe aus dem Schrank und wir streiften sie uns über.
Naja und dann ergab eins das andere. Mike war plötzlich nur noch in Boxershorts die sein Rohr kaum noch bändigen konnten. Er wollte das ganze nun richtig aufziehen und holte seine Kamera raus.“
„Ich kann gar nicht glauben, dass du dich so vor ihm gezeigt hast.“
„Ich erst auch nicht aber ich glaube ich hatte keinen Scheu weil Mila genauso dick ist wie ich. Und wenn ich weiß, dass einem Mann richtige Kurven nichts ausmachen dann fühle ich mich gar nicht mehr so hässlich.“
„Leni du bist nicht hässlich!“ Lucas umschlang sie und knetete ihren dicken Arsch. Seine Mordslatte drang zwischen ihre Schamlippen und berührte ihren Kitzler während sie sich unter dem heißen Wasserstrahl küssten. „Erzähl weiter!“
Leni erzählte grinsend weiter: „Mike hat das dann wie gesagt richtig professionell aufgezogen. Er wollte uns wie richtige Kämpferinnen vorstellen und so stellten wir uns Rücken an Rücken, Arsch an Arsch während er mit der Kamera um uns herumging und filmte. Wir mussten ihm vorher unsere Maße nennen und die hat er dann bei der Vorstellung runtergerattert. So in der Art: 130kg gegen 120kg, 100D gegen 95D Oberweite. Wir konnten kaum ernst dabei bleiben und trotzdem verspürten wir ein Kribbeln.“
Während Leni das erzählte explodierte ihr Freundplötzlich in ihre Hand. Sie wichste ihn ab und Schub um Schub seiner heißen Ficksahne mischte sich mit dem heißen Wasser der Dusche und verschwand im Abfluss.
„AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHh………..aaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh fffffffuuucccccccckkkkkkkkkkkkkk geeeeeilllllllllllllllll!“
Leni grinste und erzählte weiter während Lucas ihre Titten massierte und einseifte:
„Wir stellten uns gegenüber auf und fingen ein wenig Trash-Talk an. Wir haben uns gesagt wie einfach wir unsere dicken Bäuche mit Schlägen bearbeiten wollten und spätestens da war Mike ohne Shorts. Sein Schwanz ist etwas größer als deiner, aber nicht ganz so dick. Er filmte uns also als wir die ersten Schläge in unsere Bäuche setzten und wir hielten still, damit er auch Aufnahmen in Zeitlupe machen konnte. Er meinte er würde nachher alles zu einem Video schneiden, bei dem man die Unterbrechungen nicht mehr sehen würde.“
„Oh mein Gott! Ihr habt euch also mit voller Wucht in den Magen geschlagen? Wie oft?“
Leni grinste, denn Lucas war nach seinem Orgasmus einfach steif geblieben, so erregt war er. „Also es war schon heftig. Unsere Fäuste haben wir immer fest in unsere Bauchnabel geboxt. Sie sind richtig geil und tief ins Bauchfett gesunken. In den ersten Minuten haben wir noch gelacht, doch es wurde schnell ernster. Ich habe Mila so tief in den Bauch geschlagen, bis ihre Bauchmuskeln nachgaben und sie kaum noch atmen konnte.“
Lucas stöhnte tief und wohlig auf bei der Geschichte seiner Freundin und massierte sanft ihren geröteten Bauch, der überall auch noch blaue Flecke hatte. Leni zuckte zusammen und stöhnte, erzählte aber weiter:
„Ich hatte Mila soweit, dass sie sich vornüber beugen musste und kickte in ihre fette baumelnde Brust und da griff Mike plötzlich ein: Er packte meine Arme und drehte sie mir auf den Rücken. Sein Schwanz presste sich an meinen prallen Arsch und ich stand plötzlich völlig wehrlos und offen da. Mila revanchierte sich sofort mit zwei Uppercuts in meine Brüste und die Schmerzen ließen mich aufschreien. Dann legte sie aber am Bauch nach und ich fühlte mich wie ein Boxsack. Alles hat so geil gebebt und gewackelt…immer wieder hat sie ihre Fäuste in meinen Magen und noch viel tiefer versenkt.“
„Oh Gott Leni…sorry….das macht mich so geil!“ Lucas hob die vermöbelte linke Brust an seine Lippen und saugte ganz vorsichtig am Nippel. „Oh ja…machs wie Mike!“
Lucas schaute verwirrt: „Wie Mike? Er hat deine Brüste….“
„Ja. Er hat sie vernascht bevor Mila sie mir verdroschen hat. Er hat mich an eine Wand gedrängt und mir die Arme über dem Kopf festgehalten. Wir haben uns geküsst und dann ist er eine Etage tiefer gegangen und hat mir die Nippel nacheinander steif gesaugt. Ganz langsam und erotisch. Ich habe am ganzen Körper gebebt vor Geilheit und Mila hat zugeschaut und ihm erklärt was er machen muss.
Dann hat er mich wieder umgedreht und Mila hat ihre Fäuste in meine Titten geboxt. Immer wieder Linke und Rechte auf meine steinharten Nippel. Das hat mehr als nur wehgetan. Er hat sie extra hart gesaugt und erregt damit Mila sie dann tief in mein Busenfleisch boxen konnte.“
„Ahh…..echt?“ Lucas bebte vor Geilheit und Leni wichste ihn nun energisch ab. Ihre Hand konnte seinen dicken Schwanz gar nicht umfassen.
„Ja die Handschuhe haben ihr Übriges getan. Sie sind ziemlich rau gewesen und jeder Schlag hat gezwirbelt und sie mir verschrammt und die Nippel wund geschlagen. Besonders die Schwinger und Uppercuts haben meine Vorhöfe und Zitzen so richtig beansprucht.“
Diese Sätze stöhnte Leni fast in sein Ohr und Lucas Orgasmus war gewaltig. Er stöhnte und seine Knie wurden weich. Er sank an der Wand der Dusche zusammen und musste sich setzen, als wäre er einen kleinen Tod gestorben. Leni setzte sich in Reiterposition auf seinen noch immer steifen Schwanz und zwirbelt seine Brustwarzen während sie weiter erzählte.
„Mila hatte mir meine Titten so richtig knallrot geprügelt bis ich schließlich meinen geilen Hintern als Waffe einsetzte und nach hinten stieß. Mike keuchte, sein Schanz und die Eier schmerzten und ich war frei. Wie eine Wilde prügelte ich Milas Body durch: Bauch und Titten bekamen die härtesten Hiebe ab die ich aufbringen konnte. Mike griff nicht mehr ein sondern ging mit der Kamera um uns herum und nahm jeden Treffer möglichst gut auf. Milas Brüste riss es in alle Richtungen und schnell hatte ich zu ihr aufgeholt in der Anzahl der Treffer.“
Leni ritt ihren Lucas und kreiste mit ihrer triefend nassen Fotze auf seinem Schwanz. Sie stöhnte und genoss es endlich das dicke Ding in sich zu spüren und seine Eichel tief bis an den Muttermund zu rammen. Ihr riesiger Arsch und ihr Bauch wabbelten und sie presste ihm ihre schmerzenden Euter ins Gesicht. Er hatte schon immer eine ausdauernde Potenz, denn obwohl er schnell kam konnte er dafür viele Male hintereinander.
„Wie….ahhhh….ging es weiter Maus?“
„Wir waren so richtig geil verschwitzt und knallten frontal zusammen. Wir stöhnten und schoben uns durch das Zimmer. Unsere nassen Brüste und Bäuche klebten aneinander und wir spürten unseren Atem auf den Schultern der jeweils anderen. Es war ein komisches Gefühl. Irgendwie zwischen Geilheit und dem Verlangen die andere zu küssen aber irgendwie war auch eine Spannung zwischen uns und der unbedingte Willen die Andere zu besiegen. Fick mich Hengst….ah……fick deine Fighterin….ahhhhhh.“
„Gott Leni! Du machst mich so…..fuck…..geil….“
„AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!“ Leni kam heftig und begrub den Freund ihres Kopfes zwischen ihren Brüsten, nahm ihm jede Luft und so drangen seine Stöhner bei kommen nur gedämpft heraus. Die beide explodierten gleichzeitig und Leni kollabierte nur Sekunden später neben ihren Freund. Heftig atmend rangen sie nach Atem und genossen das Nachglühen ihrer Höhepunkte. Lucas hatte die Augen geschlossen und sein Schwanz hing schlaff herab während sein Sperma aus Lenis Pussy lief. Er war ausgepowert und vollkommen entleert.
Leni stand auf und stellte das Wasser ab. Sie lehnte sich an die Wand, nahm ein Handtuch und rubbelte sich vorsichtig trocken.
„Schließlich brachte mich Mila zum Stolpern und ich fiel auf den Arsch. Ich habe keine Ahnung wie es passierte, aber sie entschied sich das Match endgültig zu ihren Gunsten zu drehen und trat mir in die Pussy. Ich krümmte mich und hielt mir die dicke Fotze als sie breitbeinig über mich trat, sexy mit dem Arsch für ihren Freund wackelte und dann krachten plötzlich 120kg in mich.“
„Nein! Sie hat dich mit diesem riesigen fetten Arsch plattgemacht?“
„Ich dachte ich müsste mich übergeben! Sie schlug ein wie eine Bombe und ihr Arsch traf meinen weichen Schwabbelbauch. Ich hatte keine Luft mehr und Mila war einfach nur brutal als sie nach hinten griff und mit ihren Fingern meine Fotze packte und knetete. Sie riss an meinen Schamlippen und Schamhaaren, bis sie einige in den Fingern hielt. Ich griff ihr von unten in die Titten und riss daran, aber mir wurde schwarz vor Augen. Ihr Gewicht auf meinem Bauch war einfach zu viel und dann diese Schmerzen in der Fotze!  Ich jammerte meine Aufgabe und Mike zoomte ganz nah ran.
Sie stand triumphierend auf und küsste Mike, den sie dann vor meinen Augen vögelte. Ich lag einfach da und starrte sie an. Als meine Schmerzen nachließen und ich wieder Luft bekam bemerkte ich wie nass ich wurde: Mike nahm sie Doggy direkt vor mir und seine Lenden klatschten so laut gegen ihren siegreichen fetten Arsch, ihr dicker Bauch und die schweißnassen Euter schwangen…..und ich fasste mich an und besorgte es mir selber.“
Lucas hörte gebannt dem Ende des Kampfes zu, lehnte aber nur noch erschöpft an der Wand.
„Das heißt das gibt es alles auf Video?“
Leni nickte. „Mike sagt du bekommst es nur, wenn ich gewinne.“
Lucas schaute sie an: „Dann musst du eben gewinnen! Ich bin mir sich du kannst deine Freundin besiegen. Aber ich will beim nächsten Mal dabei sein.“
Leni schmiegte sich an ihn und küsste ihn während ihre Gedanken schweiften….


*

Offline Susanne67

  • Junior Member
  • **
  • 17
Re: Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)
« Reply #1 on: November 04, 2020, 07:09:29 AM »
Was für eine geile Story wie mal...
Und ganz toll geschrieben - ich freue mich auf eine Fortsetzung
I like to fight hard fights but balanced and without hatred they both want to hand out but also plug in .. some painfulness also with eroticism: titfight / sex

*

Offline CockfighterOliU

  • God Member
  • *****
  • 212
  • A good fight is brutal and sensual at same time :)
Re: Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)
« Reply #2 on: November 04, 2020, 11:06:00 PM »
sehr sehr tolle Geschichte!  8)
Discord: OliU#8577
Skype: CockfighterOliU
Cam 2 Cam cockfights: https://discord.gg/DNuzgZqft6

*

Offline roleplaygirl84

  • God Member
  • *****
  • 156
Re: Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)
« Reply #3 on: November 05, 2020, 11:59:34 AM »
Vielen Dank für die Po-sitive Resonanz :-*
Es geht bald heiß und kurvig weiter...

*

Offline Punisher Pia

  • Full Member
  • ***
  • 44
Re: Dicke Freundinnen: Leni vs Mila (deutsch)
« Reply #4 on: December 23, 2020, 07:12:50 AM »
Frage mich oft ob Kilos oder Muckis einen Kampf entscheiden würden.... ??? ???

Extrem geiler Fight! Diese Ärsche sind gigantisch geil!