News:

@Freecatfights: Please follow us on Twitter for news and updates in the event of site outages.

Dicke Freundinnen: Heiße Schwestern in der Sauna - das Finale (deutsch)

  • 4 Replies
  • 649 Views
*

Offline roleplaygirl84

  • God Member
  • *****
  • 156
So meine Lieben der letzte Teil dieser Reihe ist fertig. Und damit auch das Experiment in Randbereiche der erotischen Frauenkämpfe vorzudringen. Stark übergewichtige Frauen als Charaktere zu nehmen hatte aber seine Gründe, wie ihr in Teil 1 lesen konntet. Enjoy and cum... :-*

Als die drei verschwitzten und völlig nackten Ladies so in die Kamera grinsten platzte Mike wirklich fast die Hose. Mila lehnte an seinem Rücken und flüsterte versaute Sachen in sein Ohr während das selbstgemachte Video auf dem Laptop lief. „Ich wette dir gefallen Cindys Titten? Diese großen fetten Dinger….warte mal wie sie aussehen wenn wir mit ihr fertig sind….“
Mike konnte nur stöhnen. Mila lachte und packte ihn am Arm: „Los! Ab in die Garage. Jetzt wirst du abgemolken!“ Diesmal war sie fest entschlossen den Spieß umzudrehen. Sie riss ihrem Freund die Kleider vom Leib und fesselte seine Hände über dem Kopf. Völlig nackt stand er da, der Laptop vor ihm aufgebaut und an einen kleinen Beamer angeschlossen, der die geile Action an die weiße Wand projizierte. Mila zog sich langsam aus und stand nur noch in einem Slingbikini vor ihm.
Der Stoff konnte kaum etwas verdecken: Weder ihre großen Vorhöfe, noch den dicken Bauch oder den Hintern. Beim Anblick ihrer geröteten und geschwollenen Titten sowie den neuen blauen Flecken an ihrem Bauch konnte Mike sich vorstellen wie hart der Saunakampf wohl gewesen sein musste.
Er bebte vor Geilheit und winselte um Erlösung. Sein 20cm Schwanz hüpfte erwartungsvoll auf und ab als plötzlich das Garagentor aufging und er die Kinnlade nicht mehr hochbekam: Dort standen Leni und Cindy! Die beiden beeilten sich hineinzukommen und das Tor wieder schnell zu schließen.
„Na Süßer? Bereit von drei Ladies abgemolken zu werden?“ Leni und Cindy warfen ihre Klamotten kichernd in die Ecke und waren binnen Sekunden fast nackt. Cindy trug nur einen String und ihr gewaltiger Arsch war blank, genauso wie ihre dicken Melonen. Die gepiercten Nippel sahen mitgenommen aus und ihr Tittenfleisch war übersät von blauen Flecken. Lenis Oberweite sah etwas besser aus. Ihre fleischigen D-Körbchen ruhten in einer Büstenhebe, wozu sie einen passenden String trug. Der Anblick der drei Mädels war wie ein Traum für ihn.
Cindy stellte sich als erste hinter ihn und presste ihre dicken fetten Euter in seinen Rücken während sie um ihn herum griff und seinen Schwanz packte. „Huch ist der fett! Drücke auf play!“
Mila ging zum Laptop und klickte den Pfeil an, der das Video startete und Cindy mit langsamen aber festen Wichsbewegungen anfing. Mike fühlte sich wie im siebten Himmel. Im Video ging Mila zu einer der Saunabänke und würfelte die vorher sorgsam präparierten Holzwürfel nacheinander.
„So, mal sehen ihr geile Mäuse. Wir haben hier Leni und….Cindy….und eine 1.“ Cindy stellte sich breitbeinig hin und verschränkte die Arme hinter dem Rücken, während sie sich auf die Schläge in ihren fetten Bauch vorbereitete. Sie nickte knapp und Leni versenkte die erste Faust tief in ihren Nabel, traf aber hinten dem Speck auf ein paar Muskeln. „Ummmmmpf….“ Als der dralle Bauch wieder zur Ruhe gekommen war, holte Leni wieder aus, stoppte aber kurz vor dem Auftreffen und Cindy löste verwundert die Anspannung ihrer Bauchmuskeln. Kaum hatte sie das getan, holte Leni erneut aus und traf sie blitzschnell und hart und sehr unvorbereitet.
„GAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH!“ Ein feuchter Klatscher erfüllte die Sauna als ihre Faust tief in den Magen sank und absolut keinen Widerstand spürte. Cindy klappte nach vorne und hielt sich keuchend an den Schultern der Gegnerin fest, nur um die drei Folgehiebe genauso unvorbereitet zu kassieren. SMATTT…SMATTTT……WHAPPPPPP! „UNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNGGGGG!“ Die üppige Kämpferin ging auf die Knie und ihr wurde übel. Mila hatte nicht mit Lenis Taktik gerechnet und half Cindy wieder auf die Beine. „Heilige Scheiße! Das war hart!“
Cindy hatte noch immer mit den Schmerzen zu kämpfen und ging gekrümmt zu den Würfeln. Der erste rollte über die Sitzfläche und blieb wieder auf Leni liegen. Der zweite folgte mit Cindy. „Na toll. Ich kriege schon wieder die Prügel!“ Dann folgte eine 2.
Cindy war erleichtert, dass es nicht wieder ihren Bauch traf. Sie streckte ihre fleischigen Melonen heraus und Leni baute sich vor ihr auf, ballte die Fäuste und hämmerte ohne Pause 5 harte Gerade und Schwinger in die linke Brust. Ihre Fingerknöchel sanken ins schweißnasse Tittenfleisch und stauchten die Milchsäcke brutal zusammen, brachten Cindy zu Schreien. „FUUCCCKKKKKKKKKKKKKK!“ Sie taumelte an die Wand und hielt sich die getroffene Titte. „Du Bitch! Das kriegst du zurück.“
Leni lachte hämisch: „Aber nur wenn die Würfel es wollen!“
In der Garage lag eine erotische Spannung als Mila das Video an dieser Stelle pausierte. Mike stöhnte bereits die ganze Zeit tief und wollüstig während sein Schwanz ganz langsam abgewichst wurde. Er versuchte sich zu beherrschen. Seine Freundin Mila kniete nun jedoch vor ihm nieder und öffnete ihren Mund, während Cindy mit seinem Schwanz darauf zielte. Sie begann mit Dirty Talk: „Mann Mike kannst du dir vorstellen wie sehr diese Fausthiebe geschmerzt haben? Ich dachte meine fette schweißige Titte würde explodieren!“
Ich diesem Moment bäumte Mike sich in seinen Fesseln auf. Die G-Cups und den dicken Bauch von Cindy im Rücken, den Anblick seiner spermageilen Freundin mit weit geöffnetem Mund vor ihm, und die Wichsbewegungen an seinem bestem Stück waren einfach zu viel. Er stöhnte laut auf und sein Sperma schoss in kräftigen Schüben direkt in Milas Mund. Nach dem zehnten Spritzer schloss Mila die verkleisterten Lippen und schluckte alles hinunter. „Mmmmmm….geil. Die größte Ladung die ich je bekommen habe!“
Nun war Leni an der Reihe und kniete vor ihm nieder und während Mila wieder auf play drückte, war sein halbsteifer Schwanz auch schon in ihrem Blasemaul verschwunden. War das alles Realität? Es war zu geil  um wahr zu sein….
Nun würfelte Leni zunächst eine Cindy, dann sich und eine 5. Cindy nahm ihre gewaltigen Brüste in die Hände und wog sie hin und her während Leni sich auf eine geile Atemreduktion durch Brüste vorbereitete. „Breast Smother…kommt.“
Die schweren Brüste klatschten an den Ohren zusammen und begruben Lenis Gesicht vollständig. Sie hielt sich völlig blind und außerstande zu atmen, an Cindys üppigen Hüften fest und versuchte ruhig zu bleiben. Die schweißnassen Riesentitten ließen ihr keine Möglichkeit mehr zu atmen und sie japste nach den 30 Sekunden auf. Heiße feuchte Luft der Sauna durchströhmte ihre Lungen und ließ sie brennen. Leni hustete und musste sich setzen.
Mila drückte auf Pause und Mike ahnte was nun kam. Während Leni ihn schon wieder steif hatte, zog Cindy seinen Kopf herunter und begrub sein Gesicht zwischen ihren Brüsten. Die warmen weichen Naturtitten waren noch immer grün und blau, und bisher wusste Mike nicht wovon. Aber er würde es beim weiteren Ansehen des Films erfahren. Cindy führte den Breast Smother nicht so hart aus wie bei Leni, aber sie geilte Mike noch weiter damit auf. „Milas Titten sind zu klein dafür! Gibs zu Süßer!“
Mika stöhnte wohlig auf und nickte. Mila schaute auf ihre Oberweite hinab: „Zu klein? Das ist 90D!“
Dann ließen sie wieder von Mike ab und gaben ihm die Chance zu atmen. Mila spielte das Video weiter ab und strich mit den Fingern übers Gesicht, um anschließend die Spermareste von ihren Fingern zu lecken. Cindy und Mila nahmen, während Mikes Schwanz ganz langsam von Leni geküsst  und geleckt wurde, ihre Brüste in die Hände und kneteten sie durch, saugten feucht an ihren Nippeln und verfolgten die Action auf dem Laptop genauso fasziniert wie der gefesselte Mike.
Leni würfelte und als die Würfel nacheinander zum Stillstand gekommen waren stand fest, dass Leni Cindy einen Tritt in die Fotze verpassen durfte.
Cindy stellte sich entschlossen breitbeinig vor ihr auf während der Schweiß über ihren drallen Body rann. Ihre speckige Fotze war komplett blank rasiert und die inneren Schamlippen hingen heraus. Leni kam ganz dicht und rammte ihre Titten in die viel größeren Fleischberge der Gegnerin: „Scheint so als ob das hier zwischen uns Beiden entschieden wird…“
Im Hintergrund des Videos sah man Mila nur noch halb im Bild, aber es war klar, dass sie auf einer Holzbank hockte und ihre Finger schmatzend in ihrer Pussy verschwunden waren. Genauso schmatzend traf plötzlich Lenis Knie in die offenen Fotzenlappen der Gegnerin und ließen sie mit einem Schrei zurück an die Wand taumeln.
Leni nahm den Schwanz nun wieder ganz tief in sich auf, schluckte so tief sie konnte und brachte Mike zum Stöhnen. Er verfolgte mit glasigen Augen und getragen von Wellen der Lust wie die Würfel tatsächlich drei Mal in Folge zu Ungunsten von Cindy fielen. Jedes Mal durfte Leni ihr entweder die dicken Titten boxen, oder in die Fotze treten. Seine Freundin Mila dagegen saß in der Ecke der Sauna und besorgte es sich selbst.
Mike fühlte den nächsten Orgasmus sichern nähern als die Würfeln schon wieder gegen Cindy fielen. Sie saß erschöpft neben Mila auf der Bank und Leni durfte ihr schon wieder in die Vagina treten. Sie packte die dicken Schenkel und spreizte die Beine auf die Bank. Cindys Pussy war weit offen. Cindy atmete schwer und konnte nicht fassen, dass nur immer sie alles abbekam. Doch sie nickte und gab Leni zu verstehen, dass sie angreifen könne.
Leni zielte und SMATTTTTT kickte den rechten Hacken schmatzend in die weit geöffnete nasse Fotze und Cindy schrie auf. Ihr Körper krümmte sich und sie fiel sich die Pussy haltend zur Seite. In diesem Moment pumpte Mike Lenis Blasemaul voll. „AAAAAAAAHHHHHHHHH JJJJJJJJJAAAAAAAAAAAAAAAAA!“
Mila und Cindy fingerten sich inzwischen vor seinen Augen, aber er konnte nichts tun als das Abmelken über sich ergehen zu lassen. Zu gerne hätte er die großen Möpse geknetet oder an den drallen Ärschen dieser 3 heißen Schwestern Hand angelegt. Es war Himmel und Hölle zugleich.
Leni schluckte gierig den ganzen Geilsaft herunter. „Hmm…Mila, dein Freund schmeckt lecker.“ Mila und Cindy spielten inzwischen an sich herum und waren in eine 69 Position auf dem Garagenboden übergegangen. Sie folgten weder dem Video noch was Leni mit Mike anstellte. Sie stand vor ihm und küsste ihn verlangend, streichelte seine Brustwarzen und presste ihre festen Naturtitten an seine Brust. Mike hatte keine Chance schlaff zu werden bei diesem Frontalangriff.
In der Aufnahme ging es unterdessen weiter und Cindys Leidensserie hatte ein Ende. Die Würfel entschieden, dass Leni eine Arschbombe von Cindy kassieren musste. Die schwerste Frau mit dem dicksten Hintern würde also entscheiden können, welches Körperteil ihrer Hauptgegnerin sie plattmachen dürfte. Eines war nur mehr als verdächtig: Mila blieb völlig außen vor. War sie nicht diejenige, welche die Würfel mitgebracht hatte?
Cindy forderte ihre Gegnerin auf, sich auf den Boden zu legen. Sie ging breitbeinig über ihr in Position, schlug sich mit der prallen Hand auf den Arsch bis das schweißnasse Teil bebte und sprang dann auf den Bauch der Gegnerin. „OOOOOUUUUUUUUUUUUUUUUUUUFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF! AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“ Lenis Schmerzensschrei mischte sich mit Milas Orgasmus im Video und Mike erschauderte am ganzen Körper. „Oh mein Gott, wie konntest du das aushalten?“
„Ich bin halt ein taffes Babe…..“
140kg geiler Kurven waren soeben in den Magen eingeschlagen und der Schweiß spritzte Meterweit.
Leni stellte sich vor Mike, beugte sich tief nach vorne und dirigierte seinen noch immer harten Schwanz in ihre triefende Möse. Ihr Hintern erbebte unter den Fickstößen die sie ausführte, da Mike noch in den Fesseln hing und wenig machen konnte.
Im Video brauchte Leni unterdessen eine Pause um sich von dem heftigen Einschlag zu erholen.
Die drei tranken erst einmal kräftig Wasser um die Unmengen Schweiß auszugleichen die beim Kampf, oder besser gesagt wechselseitigem Zufügen der Schmerzen in der Sauna entstanden.
Mila würfelte erneut und wieder kam Cindy zum Zuge: Sie durfte ihren Move wiederholen und eine Arschbombe landen auf Leni. Ihr dämmerte nun sichtlich, dass etwas mit den Würfeln nicht stimmte, denn Mila blieb wieder außen vor. Aber darum würde sie sich später kümmern. Zuerst galt es Leni aus dem Wettbewerb zu bomben, am besten mit ihrem drallen Arsch.
Leni legte sich auf den Holzboden und die gewaltige Abrissbirne von Cindy schwebte über ihr. Da Cindy etwas näher an ihrem Gesicht Position bezogen hatte war klar, dass diesmal ihre Titten das Ziel waren. SMATTTTTTTTTTTTTTT…….“AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“ Ihr 100D wurden unter der Arschbombe plattgedrückt und die Schmerzen ließen ihren Brustkorb explodieren. Leni keuchte, denn Cindy saß noch immer auf ihren schwitzigen Brüsten und dachte nicht daran aufzustehen.
Mike stöhnte als er noch immer von Lenis Arsch durchgefickt wurde. Laute Klatscher erfüllten die Garage und zusammen mit den Lustschreien der andren Mädels die sich in 69er Position fingerten und leckten klang es wie bei einer Orgie. Mikes Augen waren halb geschlossen, aber er bekam mit wie Cindy noch drei weitere Male ihr krasses Körpergewicht als Waffe einsetzte und Leni atemlos und vor Schmerzen gekrümmt am Boden zurückließ. Zwei Bauchtreffer und ein weitere Brusttreffer mit dem gewaltigen Heck ließen sie schon bald aufgeben. Leni stöhnte Mike ziemlich dreckige Sachen ins Ohr und so konnte er seinen dritten Orgasmus nicht mehr zurückhalten. Die beiden anderen Mädels schrien gleichzeitig ihre Erlösung heraus und als alle zur Ruhe gekommen waren wurde es plötzlich still. Mila hatte das Video pausiert und lehnte sich an ein Regal, schwer atmend und mit ihrem gesamten Gesicht voller Fotzensaft von Cindy.
„Dann ging es nun also nur noch um Mila und Cindy?“, fragte Mike.
Mila blieb seltsam still, aber Cindy ergriff das Wort. „Ja. Ging es. Und wie ein Wunder war Mila ziemlich taufrisch, da der Kampf ausschließlich zwischen Leni und mir ausgetragen wurde.“
Mila ging zu ihrem Freund und band ihn lose, woraufhin er auf einen Stuhl sackte und sie die schmerzenden Handgelenke rieb.
Cindy grinste frech zu ihr herüber. In der Hitze der Sauna war ihr dieses Detail bislang nicht aufgefallen, aber heute hier in der Garage war alles plötzlich ganz klar.
„Gib zu, dass du die Würfel manipuliert hast!“
Mila sagte entschieden: „Nix da. Ich gebe zu das war komisch mit Leni und dir, aber ich habe nichts gemacht außer die Seiten mit Namen zu beschriften.“
„Keine Ahnung Ladies ob das gerade wichtig ist, aber was ihr da in der Sauna gemacht habt ist ganz großes Kino. Das ist das Geilste was ich je gesehen habe….“
Die drei wurde rot und fielen erneut über Mike her. Mila warf ihren Freund auf den Boden und setze sich auf seine Brust in einem Schoolgirl Pin: Sie presste seinen Kopf zwischen ihre Schenkel und zog seinen Mund an ihre triefend nasse Spalte. „Leck mich!“ Sekunden später waren nur noch schlürfen Geräusche zu hören und Mila stöhnte auf. Mike konnte nicht sehen was die andren beiden Mädels vorhatten, spürte aber wie sein Schwanz plötzlich von zwei Zungen gleichzeitig bearbeitet wurde.
Das Kampf-Filmchen lief im Hintergrund weiter, er sah es aber nicht mehr da er zwischen die Schenkel und tief in die Fotze seiner Freundin gezogen wurde. Er bearbeitete ihre Perle während er im Hintergrund nur Stöhner, Schreie und die Fäuste der Kampferinnen hörte, wie sie in die schweißnassen Bodies eindrangen.
Sein Kopfkino spielte die Action in der Sauna nach: Titten flogen in alle Richtungen, brutale Arschbomben zermalmten Bäuche und Oberweiten. Mal schrie Mila, mal Cindy. Schon lange war er wieder hart und während die Mädels in seinem Intimbereich zwischen Blowjob und Eierlecken wechselten, schüttelte ein Orgasmus nach dem Anderen seine dralle Mila durch. Sie kam gefühlt fast jede Minute, zwang seine Zunge aber immer tiefer in ihr Loch.
Die Schlacht in der Sauna ging unterdessen weiter und die Stöhner wurden immer lauter, während die Häufigkeit der Treffer nachließ. Mila und Cindy schienen am Ende ihrer Kräfte und besonders nach einer ausgeführten Arschbombe dauerte es etwas bis sich wieder gegenseitig anstachelten ob das alles sei, was die andere zu bieten hatte.
Nachdem Mila erschöpft von seiner Brust stieg, zutiefst befriedigt und glücklich, sah er auch endlich wieder den Bildschirm des Laptops. Das Bild der vor Erschöpfung taumelnden, kämpfenden Freundinnen und der Doppel Blowjob gab ihm den Rest. Sein Fickrohr spritze beim vierten Orgasmus nicht mehr viel, sondern die Sahne lief nur noch in geringer Menge heraus während Mike sich aufbäumte. Er war total abgemolken und fertig, verfolgte aber noch das dramatische Finale im Saunakampf:
Leni packte die Würfel beiseite und machte den Vorschlag den Kampf nur noch mit Tritten in die Pussy zu entscheiden. Denn die drei waren seit 45 Minuten in der Hitze und körperlich am Ende. Die beiden nickten und umklammerten sich. Die geröteten Oberweiten klatschten ineinander und quollen zu den Seiten hinaus, während Mila anfing ihr Knie schmatzend in die Pussy der Gegnerin zu heben.

SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
Immer im Wechsel kickten die beiden dicken Mädels ihr Knie in die speckige nasse Fotze der Gegnerin in einer unglaublichen letzten Kraftanstrengung. Die Ärsche bebten und Leni hatte das Handy genommen und umkreiste die beiden für spektakuläre letzte Sekunden des schweißtreibenden Fights:
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
SMATTTTT…..“AAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!“
Mila sank auf die Knie und kippte zur Seite, sie die Fotze haltend….stöhnend….und nicht mehr in der Lage weiterzukämpfen.
Die blonde Cindy hatte beide Ladies in Grund und Boden beziehungsweise gebombt.
Das Video endete als Leni die Tür der Sauna aufriss. In der Garage war jedoch nicht lange Stille denn Cindy kam wie eine Katze näher an Mike getigert und schnurrte sich seinen Schwanz erneut packend: „Rate mal was der Preis für die Siegerin war…..“

*

Offline Susanne67

  • Junior Member
  • **
  • 17
Re: Dicke Freundinnen: Heiße Schwestern in der Sauna - das Finale (deutsch)
« Reply #1 on: November 10, 2020, 02:44:15 PM »
Was ein geiles Finale!!

Kompliment für diese tolle Story!!
I like to fight hard fights but balanced and without hatred they both want to hand out but also plug in .. some painfulness also with eroticism: titfight / sex

*

Offline Caligula.70

  • Full Member
  • ***
  • 29
Re: Dicke Freundinnen: Heiße Schwestern in der Sauna - das Finale (deutsch)
« Reply #2 on: November 12, 2020, 03:19:24 PM »
Irre scharfe Story ... oder besser Serie!!! Mehr davon! ;D

*

Offline roleplaygirl84

  • God Member
  • *****
  • 156
Re: Dicke Freundinnen: Heiße Schwestern in der Sauna - das Finale (deutsch)
« Reply #3 on: November 13, 2020, 08:42:53 AM »
Irre scharfe Story ... oder besser Serie!!! Mehr davon! ;D

Vielen Dank. Ich freue mich, dass doch ein paar Leutchen die Stories mit den extrem kurvigen Frauen gefallen. Auch wenn andere Geschichten mehr likes haben. :-* :-*

*

Offline Corbin2012

  • God Member
  • *****
  • 1003
  • Getting ready to watch a catfight
Re: Dicke Freundinnen: Heiße Schwestern in der Sauna - das Finale (deutsch)
« Reply #4 on: November 21, 2020, 09:28:18 AM »
Kompliment wirklich fesselnde Story, hat mich gepackt.;-)
I wish each and every day would start with a catfight in my flat